Home 3D-Drucker Stratasys stellt neues Umweltprogramm vor

Stratasys stellt neues Umweltprogramm vor

 

Der 3D-Drucker Produzent Stratasys (NASDAQ: SSYS) hat am Montag sein bereits im Vorjahr angekündigtes Abfallvermeidungsprogramm vorgestellt. Die ambitionierten Pläne von Stratasys umfassen dabei neben einer Expansion des Material Recycling Programms auch eine Ausweitung des Ecoworks™ (Support-Material) Reinigungssystems. Dem Unternehmen zufolge können dadurch bis zu 115 Lastwagen an Deponie-Abfall vermieden werden.

Material Recycling Programm

Das neue Konzept des Recycling Programms ermöglicht es Anwendern der Dimension ® 3D-Drucker und Fortus® 3D Production Systeme via Webseite nun ein vereinfachtes Rückgabesystem von gebrauchten Material Spulen, Kartuschen und Kanister die dann vom Unternehmen für eine Wiederverwendung Recycelt werden.

Ecoworks: ein sauberes System

Die in der Produktion verwendeten Materialanteile die lediglich als Stützsystem dienen und im Anschluß bei einer Reinigung ausgespült werden sind ein weiterer Ansatzpunkt für Umweltschutz. Das dabei verwendete automatische Reinigungssystem „Ecoworks“ wird zukünftig auch für weitere Modelle und wasserlöslichen Materialien inklusive SR-10, SR-20 und SR-30 angeboten.

Der PH Wert der ausgeschwemmten Materialien entspricht dabei dem von Regenwasser und kann nach Stratasys in der Kanalisation entsorgt werden.

Quelle: Finanzen.net

Stratasys, Inc., in Minneapolis ist ein Produzent von Additive Manufacturing Maschinen für Prototyping und zur Produktion von Kunststoffteilen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.