Home 3D Objekte 3D gedruckte Häuser mit dem RepRap-Projekt – Update: Burg wurde fertiggestellt

3D gedruckte Häuser mit dem RepRap-Projekt – Update: Burg wurde fertiggestellt

Andrey Rudenko ist ein Unternehmer, der sich mit Architektur und Ingenieurwesen beschäftigt. Im letzten Jahr hat er in seiner Garage einen Beton-3D-Drucker gebaut mit welchem er ein Haus drucken will.

Das von Rudenko entwickelte Verfahren reicht schon 20 Jahre zurück. Er scheiterte aber daran, dass die damals gebräuchlichen Computer und die Software sich für seine Entwicklung nicht eigneten. Erst als er auf das RepRap-Projekt gestoßen ist, nahm die Entwicklung wieder an Fahrt auf. Es brauchte ein Jahr um die richtige Betonmischung zu finden.

Rudenko war es möglich mit Hilfe der RepRap-Community seinen gigantischen 3D-Drucker zu bauen. Die Finanzierung und die Bauarbeiten übernahm er vollkommen selbstständig. Er verwendet für seinen Drucker ein Arduino Mega 2560 Board und Software, die man auch bei anderen 3D-Drucker Sets findet. Er verwendet lediglich stärkere Motoren. Die extrudierten Schichten haben eine Breite von 20 Millimeter und eine Höhe von 5 Millimeter. Das Material ist ein Sand-Beton-Gemisch, welches zwar nicht sofort trocknet, aber sich ausreichend verdichtet um bald die nächste Schicht aufzutragen. Somit wird hier kein Spezial-Material gebraucht wie beim Projekt Contour Crafting (CC) von Dr. Behrokh Khoshnevis.

Im Gegensatz zu Khoshnevis Projekt ist Rudenkos Drucker kleiner und auch das Material günstiger. So soll es sich auch zukünftig für kleinere Unternehmen.

Ziel ist es es mit dem 3D-Drucker ein zweistöckiges Haus mit den Maßen 10 x 15 Meter zu drucken. Im Gegensatz zu den in China 3D gedruckten Häusern sollen im Bauprozess von Rudenko Klempnerarbeit, Strominstallationen und Isolierung inkludiert sein.

Im Moment testet er seinen Beton-3D-Drucker mit dem Druck eines Spielhaus mit den Maßen 3 x 5 Meter. Das Haus ist einer Burg nachempfunden. Eine Burg bietet viele verschiedene Formen, die Rudenko damit testen kann.

3D House Printer Construction Robot

(C) Pictures: YouTube-Screenshot

 

26. August 2014 -- Update: Bau der Burg ist abgeschlossen

Nun zeigt er die Bilder seines komplett 3D-gedruckten Schlosses. Dieses wurde vor kurzem fertig gestellt. Der Unternehmer hat sich schon ein neues Projekt gefunden. Er will ein komplettes Haus in original Größe drucken.

Hier kann man die Bilder seines Werks bewundern:

20140807_21105120140804_141850  20140815_10141220140815_101440

via RepRap

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.