Home Anwendungen Größtes 3D-gedrucktes Gebäude in Afrika ebnet den Weg für bezahlbaren Wohnraum

Größtes 3D-gedrucktes Gebäude in Afrika ebnet den Weg für bezahlbaren Wohnraum

Power2build hat vor kurzem sein größtes 3D-gedrucktes Gebäude mit einem COBOD BOD2-Baudrucker in Angola fertiggestellt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnungsmarkt zu verändern, und will mit 3D-gedruckten Gebäuden eine Lösung für erschwinglichen Wohnraum in Angola finden.

Das Haus ist das zweite 3D-gedruckte Wohngebäude in Angola. Es handelt sich um ein 140 m2 großes Haus mit einer Suite, zwei Schlafzimmern, drei Bädern, einem Esszimmer und einem Wohnzimmer. Wie die drei Badezimmer zeigen, handelt es sich nicht um ein soziales Wohnungsbauprojekt, sondern vielmehr um ein Haus, das die gestalterischen und architektonischen Möglichkeiten von 3D-gedruckten Gebäuden demonstriert.

Power2build arbeitet mit der 3D-Drucktechnologie von COBOD, um die Wohnungsknappheit in Angola deutlich zu verringern. Die 3D-Drucktechnologie ist ein innovatives Verfahren, das den Bau von erschwinglichem und hochwertigem Wohnraum in der Region auf schnellere und wettbewerbsfähigere Weise ermöglicht.

Erstes 3D-gedrucktes Haus in Angola

Power2Build druckte das erste 3D-gedruckte Gebäude in Angola – ein 53 m2 großes Haus. Dies war ein unglaublicher Meilenstein, der den Beginn einer Revolution markierte, denn das Haus war das weltweit erste 3D-gedruckte Haus aus echtem Beton (definiert durch eine Partikelgröße von über 8 mm).

Während das erste Haus in 48 Stunden gedruckt wurde, wurde das zweite Haus mit 140 m2 in 30 Stunden gedruckt. Dies entspricht einer 4,5-fachen Verbesserung der Produktivität. Außerdem war das Team in der Lage, sowohl den Druck als auch die Wasser- und Elektroinstallationen gleichzeitig durchzuführen.

Ricardo Almeida, CEO von Power2Build, sagte: „Wir sind sehr stolz auf unsere Fortschritte; die Leute fragten uns, ob wir nicht noch größer drucken könnten. Wir haben jetzt ein 2,6-mal größeres Haus gedruckt und das in etwa 2/3 der Zeit im Vergleich zum ersten Haus. Wir haben die Ausführungsgeschwindigkeit erheblich verbessert, glauben aber, dass es noch Raum für Verbesserungen gibt. In Zukunft werden wir diese Technologie immer besser beherrschen. Wir werden von Tag zu Tag effizienter und kommen unserer Vision näher, den angolanischen Familien besseren Wohnraum zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung zu stellen.“

Neue Materiallösung

Das 3D-gedruckte Haus wurde mit der D.fab-Materiallösung hergestellt, einer bahnbrechenden, von COBOD und CEMEX entwickelten additiven Mischung, die den Druck von echtem Beton ermöglicht und zu Kosteneinsparungen von bis zu 90 % im Vergleich zum Druck mit Mörtel führt. D.fab ermöglicht die Verwendung von 99 % lokal verfügbaren Materialien und nur 1 % der von COBOD gelieferten Magic Mix. Der 3D-Druck mit echtem Beton ist ein echter Fortschritt in der Branche des 3D-Baudrucks und stellt einen wichtigen Schritt zur Kommerzialisierung der Technologie dar.

Henrik Lund-Nielsen, Gründer und Geschäftsführer von COBOD International, kommentierte den erfolgreichen Bau des Hauses mit den Worten: „Wir sind stolz darauf, die Technologie für dieses Projekt entwickelt zu haben. Power2Build hat die Ausführungsgeschwindigkeit im Vergleich zu ihrem ersten und nun zweiten Projekt enorm gesteigert. Dies ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wir und unsere Kunden die Technologie kontinuierlich verbessern und schneller, besser und billiger bauen können, während unsere Kunden und Partner Experten im Umgang mit der 3D-Drucktechnologie werden.“

Die 3D-Baudrucktechnologie von COBOD International dominiert den Markt in Afrika, wo bisher sechs 3D-gedruckte Gebäude entstanden sind, die alle mit der COBOD-Technologie hergestellt wurden. Das Unternehmen war das erste (und einzige), das in Malawi, Madagaskar, Kenia und Angola gedruckt hat, darunter zwei Schulen und vier Wohnhäuser. Später in diesem Jahr wird COBODs Kunde 14trees mit dem Druck einer zweistelligen Anzahl von Häusern in Kilifi in Kenia beginnen.

Mehr über Power2build  finden Sie hier, und mehr über COBOD finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.