Home Anwendungen MeaTech errichtet Pilotanlage zur Herstellung von zellulärem Hühnerfett

MeaTech errichtet Pilotanlage zur Herstellung von zellulärem Hühnerfett

MeaTech, ein Technologie-Unternehmen, welches sich auf die Produktion und Vermarktung von alternativen Fleischprodukten spezialisiert hat, hat eine neue Pilotanlage für kultiviertes Hühnerfett angekündigt. Die Anlage soll 2022 in Betrieb gehen und die Produktion in großem Maßstab ermöglichen.

Ebenfalls gibt es neues von der europäischen Niederlassung des Unternehmens, MeaTech Europe. An diesem Standort hat ebenfalls die Entwicklung von Lebensmitteltechnologien begonnen. Eine der Hauptaktivitäten von MeaTech Europe wird die Entwicklung von Lebensmitteltechnologien im Auftrag der MeaTech-Unternehmensgruppe sein. Der anfängliche Schwerpunkt wird darin bestehen, die Entwicklung einer Vielzahl von hybriden Lebensmittelangeboten auf der Basis von Hühnerfett der kürzlich von MeaTech 3D übernommenen Tochtergesellschaft Peace of Meat BV mit Sitz in Antwerpen zu erleichtern. Die lebensmitteltechnologischen Entwicklungsaktivitäten werden sich auf die Verbesserung der kultivierten Hühnerzellprodukte von Peace of Meat konzentrieren.

Wie in Laborarbeiten und öffentlichen Geschmackstests festgestellt wurde, hat kultiviertes Hühnerfett das Potenzial, den Geschmack, das Mundgefühl und die Textur von alternativen Fleischprodukten auf pflanzlicher Basis deutlich zu verbessern und gleichzeitig die Gesamtzahl der Zutaten zu reduzieren. Die daraus resultierenden hybriden Lebensmittelprodukte, die sich aus pflanzlichen und kultivierten Fleischzutaten zusammensetzen, haben das Potenzial, den Verbrauchern ein fleischigeres Produkt im Vergleich zu rein pflanzlichen Fleischalternativen anzubieten. MeaTech arbeitet an der Entwicklung von Lebensmitteltechnologien, um diese kultivierten Hühnerfleischzutaten und -produkte weiter zu verbessern.

MeaTech beabsichtigt, die Pilotanlage zu nutzen, um potenziellen Kunden die Fähigkeiten des Unternehmens vorzustellen. Das Geschäftsmodell von MeaTech beinhaltet die Lizenzierung des geistigen Eigentums rund um seine kultivierten Hühnerfett-Technologien, einschließlich Zelllinien, Bioprozesse und nachgelagerte Technologien an B2B-Kunden, die Produktionskapazitäten für zelluläre Landwirtschaft wünschen.

Kunstfleisch und 3D-Druck

Von dem israelischen Start-up haben wir erstmalig im Sommer 2020 berichtet. Damals experimentierte das Unternehmen noch mit 3D-Druck, um die gewünschten Fleischstücke zu produzieren.

Einen ähnlichen Weg gehen auch die Unternehmen Nova Meat und Redefine Meat berichtet. Die Firmen versuchen Fleisch mit pflanzlichen Stoffen zu simulieren und zu drucken.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.