Home 3D-Drucker Dagoma: Französischer 3D-Drucker-Hersteller kommt nach Deutschland

Dagoma: Französischer 3D-Drucker-Hersteller kommt nach Deutschland

Dagoma ist ein französischer 3D-DruckerHersteller, der seinen Sitz im nordfranzösischen Roubaix hat. Nun hat das Unternehmen seinen Start in Deutschland auf der IFA bekannt gegeben.

Die Drucker des 2014 gegründeten Startups werden ab Oktober im branchenüblichen Fachhandel in Deutschland erhältlich sein. Dagoma setzt laut eigenen Angaben bei seinen Druckern auf Benutzerfreundlichkeit, Umweltbewusstsein und personalisierten Service – 100 Prozent „Made in Europe“.

Dagoma baut seit 5 Jahren 3D-Drucker, welche auf die FDM-Technologie setzen. Auf dem französischen Markt konnte das Unternehmen bisher 30.000 Anwender überzeugen. Nun will die Firma weiter in den europäischen Markt einsteigen. Hierbei ist Deutschland ein Schlüsselfaktor.

Als sich die beiden Ingenieure Matthieu Régnier und Gauthier Vignon während eines Auslandsaufenthalts treffen, entsteht aus der gemeinsamen Leidenschaft für Technologie das Projekt für ein Klapp-Fahrrad, das mit einem 3D-Drucker realisiert werden soll. Doch als die beiden Franzosen das Potenzial des 3D-Druckens erkennen, ändern sie ihren Fokus und konzentrieren sich von nun an voll und ganz auf die 3D-Technologie. Im Jahr 2014 ist Dagoma geboren und mit ihm sein erstes Modell: der Discovery 200. Mittlerweile hat ds Unternehmen drei 3D-Drucker im Angebot. Diese werden in der firmeneigenen Fabrik in Nordfrankreich entworfen und gefertigt.

Mit 25 Mitarbeitern, 25.000 verkauften Druckern und 3.500 Kilometern gedruckter Filamente ist Dagoma heute führender Anbieter im 3D-Druck in Frankreich.

Drei 3D-Drucker von Dagoma

Mit dem Modell Dico Easy 200 hat Dagoma ein Einsteigermodell. Die Kosten für den FDM-Drucker betragen 299 Euro. Zusätzlich gibt es noch Addons. Disco Ultimate ist ein Drucker um 399 Euro mit einem Bauraum von 200 x 200 x 200mm. Der 3D-Drucker Magis ist ein Deltadrucker um 499 Euro.

Die Firma betont bei allen Modellen die einfache Handhabung. Die Produkte des Herstellers sind laut Presseaussendung auch schon bei Amazon und bald auch anderen Händlern verfügbar.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.