Home 3D-Drucker AnkerMake M5: Anker startet Verkauf seines 3D-Druckers

AnkerMake M5: Anker startet Verkauf seines 3D-Druckers

Im April 2022 hat AnkerMake, eine Marke von Anker, seinen ersten 3D-Drucker auf Kickstarter vorgestellt. Das Unternehmen hat mit dieser Kamapgne einen Rekord bei der Crowdfunding-Plattform aufgestellt. Jetzt ist der Drucker erstmals im offiziellen Store vorbestellbar.

Das Team gab bekannt, dass der Drucker nun seine Marktreife erlangt hat und für 849 Euro vorbestellt werden kann. Ab Mitte Dezember wird das Gerät schlussendlich auf den Markt kommen. Die ersten Kickstarter-Unterstützer erhalten bereits in diesen Tagen ihr Exemplar der finalen M5-Version.

„Heute ist ein großer Tag für uns – über zwei Jahre haben wir akribisch geforscht und hart gearbeitet, um die größten Problemzonen des 3D-Drucks anzugehen“, sagt Frank Zhu, der führende AnkerMake-Manager. „Wir freuen uns, dass unsere Kunden all die Vorteile des AnkerMake M5 – ein einfacher Aufbau, schnelle Druckgeschwindigkeiten und automatische Checks der Druckerzeugnisse durch die künstliche Intelligenz – nutzen und damit ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Unser erster 3D-Drucker ist nur der Anfang unserer ambitionierten Pläne für ein stetig wachsendes AnkerMake-Ökosystem.“

Rasend schnell zum 3D-Druck und lukrativer Vorbestellerbonus

Spannend für einen besonders einfachen Start in die Welt des 3D-Druckens: Wer den AnkerMake M5 bis zum 1. November 2022 auf AnkerMake vorbestellt, bekommt zwei Kilogramm des speziellen AnkerMake-Filaments und einen 64 Gigabyte großen USB-Stick für eine besonders komfortable Übertragung der 3D-Dateien im Gesamtwert von 75 US-Dollar (circa 76,50 Euro) als Startangebot kostenlos dazu.

Der AnkerMake M5 3D-Drucker setzt neue Standards bei der Geschwindigkeit und Effektivität, erreicht ein Drucktempo von bis zu 250 Millimetern pro Sekunde und im „Fast Mode“ Beschleunigungen von bis zu 2.500 Millimetern pro Quadratsekunde. Damit reduziert er die durchschnittliche Druckzeit um bis zu 70 Prozent, während die künstliche Intelligenz Fehler durch die eingebaute Kamera erkennt und Fehldrucke verhindert.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.