Home Lifestyle & Kunst Holz 3D-Druck: Funktionierende Gitarre aus dem 3D-Drucker

Holz 3D-Druck: Funktionierende Gitarre aus dem 3D-Drucker

ODD Guitars ist ein kleines Unternehmen des 3D-Druck-Spezialisten Olaf Diegel, das additiv Gitarren fertigt. Wir haben schon mehrmals über den Hersteller berichtet. In Zusammenarbeit Forust hat Diegel eine 3D-gedruckte Gitarre aus Holz vorgestellt.

Olaf Diegel beschäftigt sich nicht nur schon seit Jahren mit dem 3D-Druck von Gitarren, sondern ist auch Associate Consultant bei dem bekannten 3D-Druck-Beratungsunternehmen Wohlers Associates. Bei seiner neusten Gitarre hat der Spezialist nun auf die Technik von Forust zurückgegriffen.

Forust hat ein eigenes 3D-Druck-Verfahren für die Holzverarbeitung entwickelt. Bei der sogenannten Single-Pass-Binder-Jetting-AM-Technologie werden Abfallprodukte aus der Holzverarbeitung (Zellulosestaub) und der Papierindustrie (Lignin) recycelt und zu funktionalen Holzteilen verarbeitet. Im Frühling 2021 wurde dieses Start-up von dem 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal übernommen.

Diegel konstruierte das Modell für die Gitarre mit einer Kombination der Software-Lösungen Solidworks und nTopology. Die fertige Gitarre ist mit Seymour Duncan Hot-Rodded-Humbuckern, Schaller Steg und Schalter, Gotoh Mechaniken und einem Warmoth-Hals aus Ahorn und Palisander ausgestattet.

Diegel zeigte sich von dem Ergebnis begeistert. Auch Ric Fulop, CEO von Desktop Metal, freute sich über die Gitarre und postete auf Twitter Bilder von der Entwicklung.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D-Druck-Metallindustrie: Markt soll bis 2028 auf 2,36 Milliarden Dollar steigen
Nächsten ArtikelPrusa veröffentlicht zweite Beta-Version von PrusaSlicer 2.4.0
David ist Redakteur bei 3Druck.com.