Home Marktbericht Printr schließt Funding Runde mit 750.000€ ab

Printr schließt Funding Runde mit 750.000€ ab

Das Start Up aus den Niederlanden, welches sich vorgenommen hat 3D Druck einfacher und zugänglicher zu machen, hat soeben eine Finanzierungsrunde mit einer Dreiviertel Million Euro abgeschlossen.

Printr wurde von einem jungem Team gegründet. Dieses stellte und schon The Element und die Plattform Formide vor. The Element ist ein kleiner „Router“ der an fast jedem 3D Drucker angeschlossen werden kann und diesen mit Formide verbindet. Über diese Plattform können Druckjobs verwaltet werden und 3D Modelle für den 3D Druck gesliced werden. Formide wird von Printr als online Betriebssystem für 3D Drucker positioniert. Das ganze Ecosystem wird weiter ausgebaut und soll im Dezember gestartet werden.

Douwe Bart Mulder, founder and CEO of Printr: “Printing 3D models is still quite challenging. This is partially because of the complex settings of the printers. Sometimes there can be as many as 60 individual parameters that have to be set per model. With our new platform, Formide, we remove those barriers and make 3D printing accessible to everyone.”

Aktuell wurden bereits erste Beta-Testläufe mit The Element und Formide von über 250 Testern durchgeführt. Damit können 3D Drucker einfach über USB mit der Formide Cloud verbunden werden.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.