Home Medizin 3D-Druck als Hilfsmittel für transplantiertes Ohr

3D-Druck als Hilfsmittel für transplantiertes Ohr

Nachdem ein Mann in China sein Ohr bei einem Verkehrsunfall verloren hatte sahen die Ärzte nur einen Ausweg für das Problem: ein neues Ohr sollte am Arm des Patienten erzeugt werden und anschließend vom Arm auf den Kopf transplantiert werden. 

Als erster Schritt wurde dem Patienten ein 3D-gedruckter Hautexpander eingesetzt. Täglich wurde mehr Wasser in den Expander  gespritzt. So wurde nach und nach mehr Haut und Gewebe erzeugt, welches in einem weiteren Eingriff die Form des Ohres erhalten hat. Das so erzeugte Ohr hat zwar nicht die gleiche relativ kantige Form eines “normalen Ohres” doch es sollte eine deutlichem Mehrwert für den Patienten darstellen.

In einem letzten Eingriff wurde dann das Ohr vom Unterarm entfernt und auf den Kopf transplantiert. Dieser Eingriff stellte die Chirurgen vor eine besondere Herausforderung, denn auch Blutgefäße mussten während dem Eingriff verbunden werden, bei dem Unfall wurden aber viele davon, genau wie das Ohr, in Mitleidenschaft gezogen.

The accident not only took his ear, but also destroyed the blood vessels and skin around the ear. Therefore, conventional artificial ears cannot work for him. We decided to grow a new ear on his arm in advance…The whole operation had to be done using 10x magnifying surgical glasses and sutures thinner than a human hair.

Transplant of Artificial Ear Grown on Man’s Arm Succeeds in North China

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.