Home Materialien Fiberlogy MattFlex 40D: Ein neues Flex-Filament in matter Optik

Fiberlogy MattFlex 40D: Ein neues Flex-Filament in matter Optik

Der polnische Material-Spezialist Fiberlogy hat das neue flexible Material MattFlex 40D für hochwertige Drucke vorgestellt. Es verfügt über eine matte Oberfläche.

Flexible Filamente werden derzeit noch selten eingesetzt. So müssen im Normalfall die Drucker mit einem direkten Extruder ausgestattet sein. In der Zwischenzeit funktioniert aber die Fiberlogy Flex-Familie von Filamenten genauso gut auf Drucker mit Bowden-Extruder.

Der Schlüssel zum Erfolg beim Druck mit flexiblemn Materialien sind die richtigen Parameter bei dem 3D-Drucker. Das beginnt mit der Reduzierung des Drucks auf den Extruder. Ein zu hoher Druck kann dazu führen, dass das Filament „entweicht“ oder blockiert wird. Eine Verringerung des Rückzugs ist ebenfalls sinnvoll. Ein übermäßiger oder zu schneller Rückzug des Filaments kann schnell zu einer Verstopfung der Düsen führen.

Am wichtigsten ist jedoch die Druckgeschwindigkeit. Normalerweise wird für flexible Filamente eine Druckgeschwindigkeit von etwa 20 mm/Sek. empfohlen. Mit Fiberlogy MattFlex 40D können jedoch, wie bei FiberFlex 40D, hervorragende Ergebnisse bei 45 mm/s erzielt werden. Selbst 60 mm/s mit einem Direktextruder sollten sich nicht negativ auf das Ergebnis auswirken.

Der letzte Schritt ist die richtige Vorbereitung des Untergrunds. Die Filamente der Flex-Familie haften sowohl auf PEI- als auch auf Glas-Untergründen sehr gut.

MattFlex 40D ist laut Hersteller sehr haltbar. Als mögliche Anwendungen werden Modell- und Roboterreifen über Dichtungen und schwingungsdämpfende Pads bis hin zu Bekleidungsteilen und Armbändern für Uhren und Smartwatches genannt.

Im Vergleich zu gängigen Filamenten wie PLA oder ABS haben wir bei der Druckvorbereitung viel mehr Einfluss auf die Eigenschaften des Modells selbst. Die Anzahl der Konturen, die Dichte der Füllung und ihre Struktur wirken sich auf die Härte des Endergebnisses aus. Das bedeutet, dass ein Modell aus Filament der Shore-Härte 40D letztendlich weicher sein kann als ein Modell, das aus seinem Gegenstück mit einer Härte von sogar 20D (etwa 90A) hergestellt wurde.

MattFlex 40D wird Anfang Oktober 2021 in den Verkauf gehen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelSieger der Formnext Start-up Challenge 2021 bekannt gegeben
Nächsten ArtikelHonda und WASP schließen Partnerschaft für nachhaltige 3D-gedruckte Motorradmodelle
David ist Redakteur bei 3Druck.com.