Home Materialien Der 3D-Druckmarkt für Titan – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Der 3D-Druckmarkt für Titan – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

COVID19 hat weltweit zu einem Wirtschaftseinbruch geführt und zu neuen Entwicklungen auf den Märkten. Derzeit erholt sich die Wirtschaft wieder von den Auswirkungen der Pandemie, was zur Folge hat, dass auch der 3D-Druck-Markt wieder wächst. Das indische Unternehmen Objectify Technologies hat eine Analyse über den 3D-Druckmarkt für Titan veröffentlicht.

Der Bedarf an 3D-Druckmaterialien in verschiedenen Sektoren wie dem Gesundheitswesen, der Automobilindustrie und anderen wird das Wachstum des 3D-Druck- und Produktionsmarktes im Prognosezeitraum weltweit steigern. Titanpulver ist ein in Metall-3D-Druckern häufig verwendetes Material. Es hat viele Vorteile gegenüber anderen Materialien. So hat Titan zum Beispiel ein geringes Gewicht, erzeugt bei der Produktion keine starken Dämpfe und ermöglicht ein hochwertiges Finish,

Titanlegierungen sind in der Medizin-, Luft- und Raumfahrt-, Automobil-, Dental- und Konsumgüterindustrie weit verbreitet.
Das im 3D-Metalldruck verwendete Titanpulver weist eine hohe Beständigkeit gegen Hitze, Korrosion und galvanische Reaktionen auf. Es wird auch häufig für das Laserschneiden, die Materialbearbeitung und biomedizinische Anwendungen eingesetzt.

3D-Druck Markttrend

Das Wachstum des Marktes für 3D-Druckdienstleistungen wird durch die zunehmende Individualisierung in verschiedenen Branchen vorangetrieben. Laut Technavio, ein globales Technologieforschungs- und Beratungsunternehmen, suchten schon 2021 etwa ein Viertel der Online-Konsumenten in den USA maßgeschneiderte Produkte. Dieser Anstieg des Verbraucherinteresses wird das Wachstum des globalen 3D-Druckdienstleistungsmarktes während des Prognosezeitraums ankurbeln.

Laut dem neuesten Marktbericht von Technavio wird der Markt für 3D-Druckdienstleistungen von 2021 bis 2026 mit einem jährlichen Wachstum (CAGR) von 17,45 % um 8,77 Milliarden USD wachsen. Der Titanwerkstoff wird voraussichtlich ein jährliches Wachstum von 28,42 % verzeichnen. Auch für Aluminium- und Nickelwerkstoffe wird eine gute Entwicklung prognostiziert, da die Nachfrage in der Luft- und Raumfahrt bzw. in der Automobilindustrie weiterhin stark ist.

Regionale Entwicklung

Der 3D-Metalldruckmarkt kann in Regionen wie Nordamerika, Europa, Asien-Pazifik und den Rest der Welt unterteilt werden. Der Bedarf an 3D-Metalldruck im asiatisch-pazifische Raum (APAC) ist vergleichsweise höher als in anderen Regionen. 60 % des Marktwachstums werden während des Prognosezeitraums von APAC ausgehen. China, Japan, Indien und Südkorea sind die wichtigsten Märkte für 3D-Druckdienstleistungen in APAC.

Wachsende Investitionen in den Bereichen Bauwesen, Gesundheitswesen, Fertigung und Unterhaltungselektronik in der Region werden die Expansion des 3D-Druckmarktes während des Prognosezeitraums voraussichtlich vorantreiben. China ist einer der wichtigsten Verbraucher und Hersteller von 3D-Druck-Metallen insgesamt.

Der 3D-Druck ist in Indien keine weit verbreitete Industrie. In den letzten Jahren wurden jedoch viele innovative 3D-Drucker auf dem indischen Markt eingeführt. Mehrere Regierungsinitiativen wurden ins Leben gerufen, um junge Unternehmer und Innovatoren zu ermutigen, sich der Technologie der additiven Fertigung zuzuwenden.

Herausforderungen auf dem 3D-Druckmarkt

Die größten Herausforderungen für das Wachstum des globalen 3D-Druckmarktes sind laut Objectify Technologies die hohen Kosten für industrielle 3D-Metalldrucker und den Betrieb industrieller 3D-Drucker. Ein weiterer Kostenfaktor sind die verwendeten Materialien. Das indische Unternehmen mit Kosten von 1000 US-Dollar pro Pfund Titanpulver. Die hohen Kosten für 3D-Drucker und deren Betrieb werden viele potenzielle Unternehmen davon abhalten, die 3D-Drucktechnologie zu übernehmen. Dies wird das Wachstum der 3D-Druckdienste während des Prognosezeitraums bremsen.

Objectify Technologies geht davon aus, dass der Titan im 3D-Druck nicht nur in Indien, sondern auch global zukünftig eine wichtige Rolle spielen wird.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.