Home Materialien 3D-Drucker-Hersteller Zortrax stellt Pakete für den Metall-3D-Druck vor

3D-Drucker-Hersteller Zortrax stellt Pakete für den Metall-3D-Druck vor

Der polnische 3D-DruckerHersteller Zortrax stellt zwei neue Produkte für den Industrie-3D-Drucker Zortrax Endureal vor. Dabei handelt es sich um zwei Sets für den Metall 3D-Druck: Zortrax Full Metal Package 17-4 PH und Zortrax Full Metal Package 316L. Ebenso präsentiert das Unternehmen das Material VICTREX PAEK AM 200, welches einen niedrigeren Schmelzpunkt als PEEK hat und bei niedrigeren Temperaturen extrudiert werden kann.

Jedes Zortrax Full Metal Package enthält alles Wesentliche für einen einfachen Einstieg in den Metall-3D-Druck und beinhaltet entweder BASF Ultrafuse 316L oder BASF Ultrafuse 17-4 PH – Metall-Polymer-Filamente. VICTREX AM 200 PAEK-Filament ist ein Hochleistungspolymer aus der gleichen Thermoplastfamilie wie Z-PEEK, das ähnliche oder in einigen Bereichen sogar bessere 3D-Druckergebnisse bietet.

Die von BASF Forward AM entwickelte Metall-3D-Drucktechnologie ist ein effizientes Herstellungsverfahren, bei dem Metall-Polymer-Filamente verwendet werden, um Bauteile aus Edelstahl in Industriequalität herzustellen. Im Vergleich zu herkömmlichen Fertigungstechnologien wie CNC-Bearbeitung oder Metall-Spritzguss bietet der 3D-Druck von Metallteilen mehr Flexibilität beim Design und ist vor allem viel kostengünstiger. Beim 3D-Druck mit Metallpulver-Filamenten ist es jedoch unerlässlich, einen qualitativ hochwertigen und zuverlässigen 3D-Drucker zu verwenden, der in der Lage ist, diese ordnungsgemäß zu verarbeiten. Ebenso wichtig ist die richtige Nachbearbeitung. Mittlerweile haben neben Zortrax auch andere Hersteller wie Ultimaker ähnliche Pakete im Angebot.

„Bei der Verwendung von Metallpulver-Filamenten für den Metall-3D-Druck sind Mikrorisse oder brüchige Stellen an den Modellen die häufigsten Probleme, mit denen die Anwender zu kämpfen haben. Der Grund dafür ist in der Regel die ungeeignete innere Struktur, die verhindert, dass die Zielobjekte alle für Metall gewünschten Eigenschaften erhalten. Da wir uns dessen bewusst sind, haben wir uns auf die Entwicklung einer Lösung konzentriert, die sicherstellt, dass die Modelle die richtige Struktur haben, so dass sie wie normaler Stahl verwendet werden können. Darüber hinaus enthalten unsere neuen Zortrax Full Metal Packages unter anderem hochwertige Metall-Polymer-Filamente von BASF Forward AM und einen Gutschein für die professionelle Nachbearbeitung bei Elnik Systems GmbH, wo die 3D-Drucke proprietäre katalytische Entbinderungs- und Sinterungsprozesse durchlaufen“, sagt Michał Siemaszko, Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Zortrax.

Zortrax Full Metal Package

Das Zortrax Full Metal Package 316L enthält BASF Ultrafuse 316L, ein Filament, das zu 80 % aus 316L-Edelstahl und zu 20 % aus Polymer besteht. 316L ist ein rostfreier Stahl in chirurgischer Qualität, der über 10 % Chrom enthält. Dieses chemische Element bewirkt bei Kontakt mit Sauerstoff, dass sich auf der Oberfläche des Modells eine dünne Schicht bildet, die es vor Korrosion schützt. Die mit BASF Ultrafuse 316L 3D-gedruckten Teile haben eine Zugfestigkeit von bis zu 561 MPa, eine Streckgrenze von 251 MPa, eine Bruchdehnung von bis zu 53 % und eine nichtmagnetische Mikrostruktur. All diese Eigenschaften machen dieses Metall-Polymer-Filament perfekt für den 3D-Druck von komplexen Endverbraucherteilen, Automobilteilen, medizinischen Geräten, chemischen Röhren oder Ventilen, Teile von Werkzeugen und Vorrichtungen sowie verschiedenen funktionalen Prototypen.

Zortrax Full Metal Package 17-4 PH enthält BASF Ultrafuse 17-4 PH, ein industrielles Verbundfilament, das zu 80 % aus 17-4 gehärtetem Stahl und zu 20 % aus Polymer besteht. Modelle, die mit diesem Filament 3D-gedruckt werden, zeichnen sich durch eine Zugfestigkeit von bis zu 1004 MPa, eine Streckgrenze von 764 MPa, eine Bruchdehnung von bis zu 4 % und eine magnetische Mikrostruktur aus. BASF Ultrafuse 17-4 PH kann erfolgreich für alle Teile verwendet werden, die eine hohe Härte erfordern, wie z.B. chemische Röhren oder Ventile, starke Metallteile für Endanwendungen, medizinische Geräte, Automobilteile, Teile von Werkzeugen und Vorrichtungen sowie Funktionsprototypen.

Zortrax Full Metal Package 316L und Zortrax Full Metal Package 17-4 PH enthalten neben einem hochwertigen Metallfilament auch alle anderen Komponenten, die für eine nahtlose 3D-Druckerfahrung aus Metall unerlässlich sind. In jedem Paket finden die Anwender: BASF Ultrafuse Support Layer, ein spezielles Trägermaterial, das die gewünschte Geometrie der gedruckten Teile während des 3D-Drucks und der Nachbearbeitung sicherstellt, Magigoo Pro Metal Klebstoff, der eine zuverlässige Haftung während des Drucks und ein einfaches Entfernen des gedruckten Teils gewährleistet, ein zusätzliches Hotend-Modul mit Messingdüsen für Zortrax Endureal und einen Gutschein für eine professionelle Nachbearbeitung bei Elnik, wo 3D-Drucke entscheidende Sinter- und Entbinderungsprozesse durchlaufen, um alle Eigenschaften von Stahl zu erhalten.

PAEK-Filament VICTREX AM 200

Eine weitere Neuheit, die für Zortrax Endureal eingeführt wurde, ist das niedrigschmelzende PAEK-Filament VICTREX AM 200, ein Hochleistungspolymer, das zur gleichen Thermoplastfamilie gehört wie Z-PEEK. Zu den wichtigsten Merkmalen von VICTREX AM 200 FIL gehören eine niedrige Viskosität, die ein leichteres Fließen durch die Düse gewährleistet, eine langsame Kristallisationsrate, die eine starke Zwischenschichtbindung ermöglicht und die Zugfestigkeit entlang der Z-Achse verbessert, eine hohe Dimensionsstabilität und ein minimierter Verzug.

„VICTREX AM 200 hat eine höhere Festigkeit in der Z-Achse als PEEK und eine vergleichbare Festigkeit in der X- und Y-Achse. Alle anderen Parameter sind mit denen von PEEK vergleichbar. PAEK ist jedoch wesentlich einfacher zu drucken. Dieses Hochleistungspolymer eignet sich hervorragend für den 3D-Druck von hochbelastbaren Teilen, die Metallkomponenten in der Luftfahrt, der Schifffahrt, der Hochtechnologie oder der Ölindustrie ersetzen können. PAEK kann auch erfolgreich für den 3D-Druck von lasttragenden Komponenten, Elementen von Werkzeugen, strukturellen Rahmen oder Teilen, die hohen Temperaturen standhalten müssen, verwendet werden“, unterstreicht Dawid Piastowski, Leiter der Materialentwicklung bei Zortrax.

„Es hat mir Spaß gemacht zu sehen, was der Zortrax Endureal 3D-Drucker mit einem leichter zu druckenden PEEK-basierten Polymer wie VICTREX AM 200 leisten kann, insbesondere in Kombination mit löslichen Trägern. Überhängende Oberflächen, die bei der Filamentfusion oft ein Problem darstellen, sehen großartig aus, die Eigenschaften in Z-Richtung scheinen wettbewerbsfähig zu sein, und einige der kleinen Präzisionsmuster, die Zortrax auf der Maschine hergestellt hat, haben mich beeindruckt“, fasst Robert McKay, Victrex Head of Additive Manufacturing Business Development, zusammen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.