Home Materialien Zortrax präsentiert das neue Material Z-PEI 1010

Zortrax präsentiert das neue Material Z-PEI 1010

Der polnische 3D-Druckerhersteller Zortrax hat die Einführung eines neuen Filaments sowie eine erweiterte Materialkompatibilität für seine industrielle Endureal-Maschine angekündigt.

Z-PEI 1010 ist eine PEI-Mischung, die etwas stärker ist als Z-PEI 9085 und eine höhere Wärmeformbeständigkeit aufweist. Das Material kann Temperaturen bis 208 °C standhalten. Es ist auch härter als Z-PEI 9085, was es perfekt für Szenarien macht, in denen eine hohe Steifigkeit notwendig ist. Darüber hinaus bietet es eine breite chemische Beständigkeit u. a. gegen Kfz-Flüssigkeiten, vollhalogenierte Kohlenwasserstoffe, Alkohole und wässrige Lösungen.

Aufgrund der chemischen Beständigkeit kann Z-PEI 1010. für Dichtungen oder Rohrleitungskomponenten verwendet werden, die die Produkte, mit denen sie in Kontakt kommen, nicht verunreinigen. Halogenierte Kohlenwasserstoffe wiederum werden in Heiz- oder Kühlsystemen sowie in Maschinen zur Reinigung von Metallen eingesetzt. Z-PEI 1010 ist daher eine gute Ergänzung für die chemische Industrie, Autoindustrie sowie der Öl-Industrie.

Dieses Hochleistungsfilament ist mit dem Zortrax Endureal 3D-Drucker kompatibel und kann im Dual-Extrusions-Modus mit Breakaway Stützstrukturen aus Z-SUPPORT High-Temp gedruckt werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelASTRO America entwickelt zusammen mit der Armee einen 3D-Drucker im Ultra-Großformat
Nächsten ArtikelMaterialise will den Software-Entwickler Link3D kaufen
David ist Redakteur bei 3Druck.com.