Home 3D-Drucker Indisches Unternehmen Aha 3D präsentiert ProtoCentre 1M

Indisches Unternehmen Aha 3D präsentiert ProtoCentre 1M

Wenn es um 3D-Drucker aus Asien geht, ist meistens die Rede von Staaten wie China, Südkorea und Japan, aber auch Indien gibt es immer mehr Unternehmen, die sich mit 3D-Druck beschäftigen. Wir haben in der Vergangenheit schon über die 3D-Drucker Julia, Brahma3, Pramaan, Vector PLA 3D und FabX vorgestellt.

Nun hat das 2010 gegründete Unternehmen Aha 3D den 3D-Drucker ProtoCentre 1M präsentiert. Das Gerät wird als Industrie 3D-Drucker vermarktet. Laut Hersteller hat die Maschine einen Bauraum von 750 x 500 x 1000 mm. Die Layer Auflösung beträgt 100 Microns. Der Drucker hat vier Extruder und bietet Remote Monitoring.

Angeboten wird der neue Drucker von dem Unternehmen um 3.500.000 Indische Rupien. Das sind umgerechnet um die 53.000 Euro. Aha 3D gehört laut eigenen Angaben zu den Pionieren in der 3D-Drucker-Branche in Indien. 2012 veröffentlichte das Unternehmen den ersten Drucker, der vollkommen in Indien entwickelt und erzeugt wurde. 2013 hat Aha 3D den ersten indischen 3D-Drucker mit zwei Extrudern präsentiert.

Technische Details:

  • Technologie: Fused Filament Fabrication
  • Bauvolumen: 750 x 500 x 1000 mm
  • Druckergröße: 1550 x 1850 mm
  • Druckmaterialien: ABS, PLA, HIPS, Nylon
  • Filament-Durchmesser: 1.75mm
  • Extruders: 4
  • Layer-Auflösung: 100 microns
  • Beheizte Druckplattform
  • Konnektivität: WiFi, Ethernet, USB
  • Druckgeschwindigkeit: 60mm/s (maximal: 100 mm/s)
close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.