In Kürze: Materialise & PTC, ROSATOM, Inspire 2018 Software

317

Materialise und PTC machen Creo CAD-Software fit für 3D-Druck

PTC Creo Parametric - In Kürze: Materialise & PTC, ROSATOM, Inspire 2018 SoftwareMaterialise und PTC arbeiten gemeinsam an dem Ausbau der 3D-Druck-Kompabilität der PTC Creo CADSoftware. Ziel ist es Herstellern die Integration von 3D-Druck in ihre Fertigungsprozesse zu erleichtern.

Die nahtlose Anwendung wird durch den Build Processor von Materialise ermöglicht, der die Verbindung zwischen der Software von PTC und den 3D-Druckern darstellt. Die neue Lösung wird auch Metall-3D-Druck unterstützen und die aktuellste Technologie von Materialise für das Generieren von Stützstrukturen enthalten.

„Unsere Zusammenarbeit mit PTC wird verbesserte 3D-Druck-Tauglichkeit für die PTC CAD-Software bringen und erleichtert Herstellern die Integration von 3D-Druck in den Betrieb,“ sagt Stefaan Motte, Vice President und General Manger von Materialise Software. „Die Partnerschaft mit PTC wird den Zugang zu 3D-Druck erweitern und Ingenieure und Designer dabei unterstützen hinsichtlich Additiver Fertigung umzudenken, anstatt mit traditioneller Fertigung für Produktentwicklung zu arbeiten.“

 

ROSATOM gründet Unternehmen für Entwicklung von AM-Technologien

rosatom - In Kürze: Materialise & PTC, ROSATOM, Inspire 2018 SoftwareDas russische Kraftstoffunternehmen TVEL, Teil des Atomenergiekonzerns ROSATOM, gründet mit „Rusatom – Additive Technologies“ im Februar 2018 ein neues Tochterunternehmen zur Entwicklung von Technologien für die Additive Fertigung.

Das Unternehmen wird sich auf vier Hauptgebiete fokussieren: 3D-Drucker und deren Bauteile sowie Materialien und Metallpulver, Softwareentwicklung für 3D-Druck-Systeme und –Service, 3D-Druck-Dienstleistungen und die Einführung additiver Technologien in Industrieunternehmen.

„ROSATOM hat einen Pre-Produktion Prototype des Gen II 3D-Druckers entwickelt. Die kommerzielle Produktion des Druckers ist für dieses Jahr in Novouralsk geplant. Der russische 3D-Drucker wird 20% günstiger als andere Modelle sein und über mehr Leistung verfügen, so Alexey Dub von ROSATOMS Wissenschaftsabteilung.

 

Inspire 2018 Software von Altair beschleunigt Produktinnovation

Altair hat die Veröffentlichung von von solidThinking Inspire 2018, einer Software für simulationsgetriebenes Design, angekündigt.

3d druck inspire2018 - In Kürze: Materialise & PTC, ROSATOM, Inspire 2018 Software„Inspire 2018 ermöglicht es Konstrukteuren und Ingenieuren, die Simulation ganz neu und kreativ einzusetzen, um so die Entwicklung leistungsstarker, innovativer Produkte zu beschleunigen“, sagt James Dagg, CTO für User Experience bei Altair. „Inspire lässt sich sehr gut in die Entwicklungsprozesse großer Fertigungsunternehmen einbinden, um schnelle Simulationen durchzuführen und Einblicke in den Leichtbau zu erhalten. Die Software ist intuitiv zu bedienen und damit auch ideal für kleine und mittlere Unternehmen mit wenig oder keiner Simulationserfahrung geeignet.“

Wird die Software gleich zu Beginn eines “Clean-Sheet” Design-Prozesses und für die Untersuchung verschiedener, bereits in Produktion befindlicher Bauteilkonstruktionen eingesetzt, ermöglicht Inspire, als Software für simulationsgetriebenes Design, Designern und Konstrukteuren:

  • eine schnelle Erstellung von Baugruppen und die Simulation von dynamisch mechanischen Systemen für eine automatische Ermittlung der Bauteil-Lasten, um diese zu optimieren und analysieren.
  • die Erstellung gewichtsoptimierter Designvorschläge speziell für ausgewählte konventionelle und additive Fertigungsverfahren mit Altairs führender Topologieoptimierungstechnik.
  • die Simulation der Leistungsfähigkeit konkurrierender Designkonzepte hinsichtlich statischer Belastung, Eigenmodes, Knicken und Beulen.
  • den direkten Export der Inspire CAD Geometrie zu 3D Druckern für die Fertigung qualitativ hochwertiger, leistungsstarker Bauteile.