Home Marktbericht Italienischer 3D-Druck-Dienstleister BEAMIT expandiert nach Japan

Italienischer 3D-Druck-Dienstleister BEAMIT expandiert nach Japan

Erst vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass der italienische AM-Dienstleister BEAMIT das Postprocessing-Startup PRES-X übernommen hat. Nun gibt es erneut Nachrichten über die Expansion des Unternehmens. So hat BEAMIT eine neue Agentur in Japan gegründet. Diese fokussiert sich auf die Bereiche Energie, Motorsport, Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigungsindustrie.

Die japanische Niederlassung von BEAMIT wird in Zusammenarbeit mit einem ehemalige leitenden Ingenieur bei Mitsubishi Hitachi Power Systems, Eiji Akita, realisiert. Während das italienische Unternehmen sein Know-how einbringt, wird Akita helfen das Angebot für den japanischen Markt anzubieten.

BEAMIT betreibt in der Nähe von Parma (Italien) eine Fabrik mit mehreren AM-Systemen. Die Expansion in den japanischen Markt durch eine Handelsagentur ist Teil der globalen Wachstumsstrategie des Unternehmens, die auf „hochtechnologische geografische Gebiete“ abzielt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.