Home Marktbericht FusiA Aeroadditive kauft GE Additive Concept Laser M2 System

FusiA Aeroadditive kauft GE Additive Concept Laser M2 System

Bei der Paris Air Show gab GE Additive bekannt, dass das in Toulouse ansässige Unternehmen FusiA Aeroadditive ein Concept M2-Multilaser-System kaufen wird. Finanzielle Einzelheiten des Deals wurden nicht bekannt gegeben.

FusiA Aeroadditive gehört zu dem französischen Unternehmen Freyssinet Aero Equipment, welches Zulieferer in der Luftfahrtindustrie ist sowie der kanadischen FusiA Group. Das kanadische Unternehmen ist ein Dienstleister in der additiven Fertigung. Es hat sich auf den industriellen Metall 3D-Druck spezialisiert und zählt zu seinen Kunden Unternehmen wie Airbus, Bombardier und Liebherr.

Cyrille Chanal, CEO der FusiA Groupe, erklärte, dass es eine strategische Entscheidung war, dass das Unternehmen auf GE Additive-Technologien umsteigt. In einem ersten Schritt wird in die Concept Laser M2-Plattform investiert. Der Geschäftführer strich hervor, dass GE Additive viel Erfahrung in der stark regulierten Luft- und Raumfahrtindustrie hat und deshalb ein guter Partner ist.

FusiA Aeroaddtive hat schon über acht Jahre Erfahrung in der Herstellung von 3D-gedruckten Metallteilen. Das Unternehmer ist ein nach ISO 9001 und AS / EN / JISQ 9001 zertifizierter Tier-One-Zulieferer für die Luft- und Raumfahrtindustrie.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.