Home Medizin Exos stellt 3D-gedruckte Stützenrücke vor

Exos stellt 3D-gedruckte Stützenrücke vor

Das italienische Biomedizin-Start-up Exos hat auf der Online-Technologiemesse CES 2021 seine neue „Armor“-Reihe von anpassbaren 3D-gedruckten Rückenstützen vorgestellt.

Die modularen Stützen sollen sowohl stärker als auch atmungsaktiver als bestehende Produkte sein und gleichzeitig an die Bedürfnisse jedes Patienten angepasst werden können. Durch die Nutzung des 3D-Drucks konnte Exos die Produktionszeiten für die Produkte um 90 % reduzieren.

Exos Armor - 3D printed, breathable back braces

Kunden müssen zu einem Partner gehen und den Körper mit einem 3D-Scanner aufnehmen. Exos macht den Rest. Die Stütze wird angepasst. Durch den modularen Aufbau ist sie sogar noch weiter anpassbar.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelExOne startet Online-Kalkulator für Metall-3D-Druckkostenabschätzung
Nächsten ArtikelKeystone und Henkel bringen neues 3D-Harz für Dental-Modellierungen auf den Markt
David ist Redakteur bei 3Druck.com.