Home 3D Objekte Colt CM901: Sturmgewehr aus dem 3D-Drucker

Colt CM901: Sturmgewehr aus dem 3D-Drucker

Waffen aus dem 3D-Drucker bleiben ein heißes Thema. Begonnen hat der mediale Wirbel 2013 mit der Veröffentlichung der 3D gedruckten Waffe „The Liberator“ von Cody Wilson und seiner Non-Profit Organisation „Defense Distributed“. Es war die erste Waffe aus dem 3D-Drucker, die öffentlich zur Verfügung gestellt wurde.

Andere Organisationen zogen nach und forschten ebenfalls an Waffen aus dem 3D-Drucker. Ebenfalls wurde eine CNC-Fräse für die Herstellung von Waffen entwickelt, sowie Munition, die man für 3D gedruckte Waffen nutzen kann. In Japan sorgte wegen der strengeren Waffengesetzen die Thematik auch zu einer Verhaftung.

Nun will die Gruppe „Printed Firearm“ die Produktion des Sturmgewehrs Colt CM901 mit Hilfe eines 3D-Druckers realisiert haben. So soll der „lower receiver“ mit dem Heim-3D-Drucker da Vinci gefertigt worden sein.

Schon in der Vergangenheit wurde dies für das AR-15 Sturmgewehr realisiert. Die CM901 ist der „große Bruder“ der AR-15. Sie haben zwar das gleiche Design, aber mit der CM901 ist es möglich größere Projektile wie zum Beispiel 7.62×51 mm NATO, abzufeuern.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.