Home 3D-Drucker Objet Stratasys und Objet fusionieren (Update)

Stratasys und Objet fusionieren (Update)

16.04.2012: Soeben wurde ein weiterer, großer Merger angekündigt. Die beiden 3D-Drucktechnologie Hersteller Objet und Stratasys werden künftig als ein Unternehmen weitergeführt.

Das in Minneaopolis angesiedelte Aktienunternehmen Stratasys und das in privater Hand stehende israelische Unternehmen Objet, schließen sich zu einem Unternehmen zusammen. Die beiden Unternehmen werden künftig unter dem Namen Stratasys Inc. weitergeführt und auch weiter auf der NASDAQ unter SSYS gehandelt. Das kombinierte Unternehmen wird künftig über zwei Headquarter, eines in Minneaopolis und ein weiteres in Rehovot verfügen und von Stratasys CEO Scott Crump geführt.

Die Aktieninhaber erhalten pro gehaltener Aktie je eine Aktie des neuen Unternehmens. Nach dem Merger wird das Unternehmen aus etwa 55% Stratasys und 45% Objet Shareholders bestehen.

Die Unternehmen erwartet sich durch den Zusammenschluss neben einem erweiterten Markt auch eine deutliche bessere Wettbewerbsfähigkeit. Der Wert des Unternehmens nach dem Zusammenschluss wird auf etwa $1.4 Milliarden geschätzt.

Bereits in der Vergangenheit hat Stratasys viele namhafte Marken wie Solidscape, Dimension und Fortus übernommen und so einen sehr starke Position am Markt eingenommen.

Reaktion auf 3D Systems

Der Zusammenschluss der beiden 3D-Druck Unternehmen, könnte durchaus eine Reaktion auf die ebenfalls aktive Expansionspolitik von 3D-Systems sein. Das amerikanische Unternehmen, und Stratasys Mitbewerber 3D Systems erweitert seinen Markt ebenfalls fleissig mit Zukäufen.

Link zu den Pressemeldungen:

Update: 30.11.2012 – Stratasys und Objet erhalten Bewilligung für den Merger

Das “Committee on Foreign Investment in the United States” (“CFIUS”), bewilligte soeben den Zusammenschluss der beiden 3D-Drucker Hersteller Objet und Stratasys. Die beiden Unternehmen unterzeichneten einen “Letter of Assurance” bei der U.S. Regierung, der einige “national security concerns” betraf. Um welche Themen es darin genau ging, ist nicht bekannt.

Da nun alle formalen Hürden genommen sind, rechnen die beiden Unternehmen mit einem Abschluss der Fusion am 6. Dezember 2012.

via Stratasys

Update: 04.12.2012 – Stratasys und Objet schließen Merger ab

Mit 3.Dezember 2013 komplettierten die beiden 3D-Drucker Hersteller die historische Fusion und handeln von nun ab unter dem Namen Stratasys Ltd. mit den Kürzel SSYS an der NASDAQ Börse. Die Börsenkapitalisierung beträgt nun etwa $ 3 Milliarden.

We are excited to move forward as one company and deliver the benefits this combination creates for our shareholders, our customers and our employees.  Stratasys is now uniquely positioned to offer a comprehensive portfolio of innovative products and technologies, and we have the scale, team and financial strength to achieve our goals.  I look forward to working closely with the board of directors, our senior management team and all of our employees to ensure a seamless transition as we continue to deliver advanced solutions to our customers worldwide.” so David Reis, CEO von Stratasys.

We are pleased to announce the successful completion of this merger, (…) With our breadth of products, commitment to innovation, and outstanding, service-focused team, we will be well positioned to address customer needs across the entire 3D design and manufacturing spectrum.  The combined company has a deep well of talent and a strong board and management team to lead us successfully as we continue to pave a new way forward for the 3D printing industry.” so Scott Crump, executive chairman of Stratasys.

via Objet

Update: 08.01.2012 –  Stratasys präsentiert neues Logo
Nach dem erfolgreichen Merger, präsentierte das Unternehmen nun sein neues Logo. Dabei wurde der Name sowie das Muschelsymbol von Stratasys verwendet, die Farben jedoch vom Objet Logo übernommen.


via Stratasys

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.