Home Industrie 3D Metalforge geht nach einem 10-Millionen-Dollar-IPO an die Börse

3D Metalforge geht nach einem 10-Millionen-Dollar-IPO an die Börse

Der 3D-Druck-Dienstleister 3D Metalforge hat nach dem Börsegang den Handel an der Australian Securities Exchange (ASX) aufgenommen. Dem Unternehmen brachte der IPO 10 Millionen US-Dollar an Kapital ein.

Das Unternehmen gab insgesamt 50.000.000 voll eingezahlte Stammaktien zu je 0,20 $ aus, wodurch 3D Metalforge mit einer Marktkapitalisierung von rund 38 Mio. $ gelistet wurde. Unter der Leitung der VC-Firma Alto Capital wurde der Börsengang von einer Vielzahl institutioneller, vermögender und anspruchsvoller Investoren durchgeführt.

3D Metalforge wird die Finanzierung nutzen, um zu wachsen und den Umsatz zu erhöhen. Dazu gehören die Eröffnung einer neuen Fabrik in Houston, Texas, und die Erweiterung der Niederlassung in Perth, um die Chancen im australischen Energie- und Verteidigungssektor zu nutzen.

Letztes Jahr berichteten wir von der Eröffnung einer 3D-Printer-Farm in Singapur. Diese soll mit dem neuen Kapital ebenfalls ausgebaut werden.

Der Börsengang von 3D Metalforge reiht sich in eine Serie von Börsengänge in der 3D-Druck-Branche ein. So sind in den letzten Monaten die 3D-Druck-Unternehmen Markforged, Massivit, Zortrax und Desktop Metal an die Börse gegangen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.