Home Industrie 3D-Drucker-Hersteller German RepRap wird zur InnovatiQ GmbH + Co KG

3D-Drucker-Hersteller German RepRap wird zur InnovatiQ GmbH + Co KG

Der deutsche 3D-DruckerHersteller German RepRap GmbH hat zum 15. Dezember 2020 umfirmiert und tritt jetzt als InnovatiQ GmbH + Co KG auf.

Anfang 2020 wurde bekannt, dass der 2010 gegründete 3D-Drucker-Hersteller German RepRap von dem großen deutsche Maschinenbauer Arburg übernommen wurde. German RepRap blieb ein eigenständiges Unternehmen und bekam im Dezember 2020 mit InnovatiQ GmbH + Co KG auch einen neuen Namen.

Ursprünglich bot German Reprap auch Geräte für Maker an. Auf Basis der FFF-Technologie (Fused Filament Fabrication) gab es Bausätze sowie auch günstige Drucker für den Heimbereich. In den nächsten Jahren richtete sich der Fokus immer mehr auf industrielle Kunden und Maschinen. Die Maker-Geräte wurden aus dem Portfolio genommen und Maschinen für die Industrie gebaut.

Neben der FFF-Technologie folgte 2016 die neu entwickelte Liquid Additive Manufacturing Technologie (LAM), mit welcher Materialien wie Liquid Silicon Rubber (LSR) verarbeitet werden können.

Um die Neuausrichtung weiter hervozuheben, hat das Unternehmen nun mit InnovatiQ GmbH + Co KG auch einen Namen. Außer dem Namen bleibt laut dem Unternehmen alles gleich.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.