Home Marktbericht Roboze 3D kommt nach Japan

Roboze 3D kommt nach Japan

Der italienische 3D-DruckerHersteller Roboze 3D wurde 2013 gegründet und gab erst vor wenigen Wochen eine erfolgreiche Finanzierungsrunde bekannt. Mit der Investition kann nun auch das Vertriebsnetz des Herstellers ausgebaut werden.

K. K. IRISU wurde schon 1859 in Japan gegründet und hat nun Maschinen von Roboze 3D in das Portfolio aufgenommen. Das japanische Unternehmen ist in den Branchen Automobil, Luftfahrt und Elektronik aktiv. Mit dem italienischen Hersteller soll die 3D-Druck-Sparte aufgebaut werden.

Roboze 3D ist bekannt für seine FDM-3D-Drucker, welche mittlerweile schon in 24 Länder genutzt werden. Zu den Kunden des italienischen Herstellers gehören schon jetzt bekannte Unternehmen wie General Electric, Airbus, Iveco und Dallara. Im November letzte Jahr hat der Hersteller seine neue Xtreme 3D-Druckerserie und neue Hochleistungs-3D-Druckmaterialien vorgestellt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.