Home Marktbericht Johnson & Johnson arbeitet mit Carbon3D an personalisierten Medizinischen Geräten – Update

Johnson & Johnson arbeitet mit Carbon3D an personalisierten Medizinischen Geräten – Update

In einer Pressemitteilung kündigt der Pharmaziegigant, Johnson & Johnson nebenbei die Partnerschaft mit Carbon3D an.

25.Jänner 2016 – Dieses Jahr startet interessant für Carbon3D. Noch wurde die Technologie von Carbon3D erst angekündigt, es sind noch keine Produkte am Markt und JohnsonJohnson Logoschon ergibt sich eine neue Partnerschaft. Nach dem Automobilhersteller Ford kündigt auch noch der Pharma-Konzern Johnson & Johnson eine gemeinsame Entwicklung an. Und diesmal geht es um Kunden- oder Patienten-spezifisches medizinisches Werkzeug.

Mehr wird leider noch nicht von keinem der beiden Unternehmen verraten. Interessant zu sehen ist jedoch schon, dass CLIP in der Medizin potenziellen Einsatz finden wird.

11.April 2016 – Update: Weitere Details bekannt gegeben

Insbesondere der Orthopädie Bereich ist für 3D-Druck interessant, sagt Sam Onukur. Durch besser angepasste orthopädische Implantate (für Knie-OPs zum Beispiel) sollen sich bei solchen Eingriffe deutliche Vorteile für Patienten ergeben.

Doch der Pharmaziegigant Johnson & Johnson arbeitet nicht nur an personalsiertem medizinischen Geräten, es soll auch eine Lösung entwickelt werden, die sicherstellt das Patienten Tabletten genommen haben. Die Tablette soll dabei ein Signal zu einem Smartphone senden, sobald sie eingenommen wurde – ist das nicht der Fall kann eine Warnung ausgegeben werden.

We’re also developing solutions for older patients who don’t take their medicine, like tablets with 3D printing sensors that could send a signal to your iPhone or to your doctor that says, “Yep, this person took this pill.”

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
viaJohnson & Johnson Pressemeldung
Quellejnj.com