Home 3D Objekte Leptron RDASS 4: Drohne mithilfe von 3D-Drucker produziert

    Leptron RDASS 4: Drohne mithilfe von 3D-Drucker produziert

    Das Unternehmen Leptron, konnte mithilfe von 3D-Drucker, eine Drohne beinahe doppelt so schnell wie mit herkömmlichen Verfahren entwickeln.

    Ein gutes Beispiel von Zeitersparnis bei der Entwicklung von neuen Produkten zeigt folgendes Projekt: Mithilfe von Prototypen, die mit einem Dimension 3D-Drucker erstellt wurden, konnte das Unternehmen Leptron eine neue Drohne günstiger und in kürzerer Zeit entwickeln.

    Die etwa 2,3 kg schwere Drohne RDASS 4 besteht aus unterschiedlichen Elementen, die je nach benötigter Funktion Modular im “Flugzeugrumpf” verwendet werden können. Jeder einzelne Teil benötigte bei der Entwicklung mindestens 4 Prototypen, so ein Unternehmenssprecher gegenüber Stratasys. Mit Hilfe von Rapid Prototyping via Fused Deposition Modeling (FDM) konnten so bei der Entwicklung, im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren, 60% an Kosten und 43% an Zeit gespart werden.

    Der ferngesteuerte “Helikopter” kann beispielsweise über Militärfahrzeugen fliegen und ermöglicht so einen Blick über den Horizont.

    via Stratasys

    (c) Pictures: Stratasys.com

    Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
    Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.