Enrico Dini: Dokumentation über den Erfinder des größten 3D-Druckers


Was kann man größeres Drucken als ein Haus? Die Geschichte des Mannes, der den 3D-Druck von Häuser zu seinem Lebensziel ernannt hat, wurde jetzt verfilmt. 

Enrico Dini, “The Man Who Prints Houses” hat sich ein außergewöhnliches Lebensziel gesetzt. Obwohl seine Idee anfangs belächelt wurde, könnte dieser Mann die Bauindustrie in ein neues Zeitalter führen. Sein Idee ist verrückt und faszinierend zugleich. Mit einem gigantischen 3D-Drucker möchte er komplette Häuser vollautomatisch Drucken. Enrico Dini wurde 1962 geboren und wuchs im italienischen Pontedera auf. Nach seiner Ziviltechnischen Ausbildung arbeitete er in der Schuhproduktion und spezialisierte sich schliesslich auf Robotic.

Seine spannende Geschichte wurde jetzt verfilmt:

Der 3D-Druck mit Beton fasziniert schon seit längerem Entwickler und Forscher weltweit. Das Verfahren, auch Contour Crafting genannt hat selbst die NASA begeistert. Diese forscht bereits an Möglichkeiten Gebäude mit 3D-Drucker am Mond zu erzeugen.

In Barcelona steht unterdessen bereits ein ähnliches Projekt. Das FabLabHouse wurde zwar nicht aus Beton, aber aus Teilen erreichtet, die zuvor digital produziert wurden.

(c)Pictures: Screenshot des Trailers

prvbn




Tags: , , , , ,