Home Suche

Renishaw - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Metall 3D-Druck: Renishaw bringt RenAM 500S Flex und RenAM 500Q Flex auf den Markt

Der britische Maschinenbauer Renishaw hat mit RenAM 500S Flex und RenAM 500Q Flex zwei neue Metall 3D-Drucker auf den Markt gebracht. Letzte Woche waren...

DMC testet neuen Renishaw RenAM 500 Flex 3D-Drucker

Das britische Digital Manufacturing Centre (DMC) wird eines der ersten Unternehmen sein, das die neue RenAM 500 Flex Maschine von Renishaw erhält. Aufgrund der...

Verkauf des britischen Unternehmens Renishaw vorerst gestoppt

Die größten Anteilseigner des britischen Maschinenbauunternehmens Renishaw haben den Versuch aufgegeben, ihre Anteile zu verkaufen, nachdem sie keinen geeigneten Käufer finden konnten. Seitdem sie...

Mehrheitsanteil des britischen Herstellers Renishaw stehen zum Verkauf

Die Gründer und die beiden größten Anteilseigner des britischen Maschinenbauunternehmens Renishaw haben angekündigt, dass sie ihre Anteile am Unternehmen verkaufen wollen. Die achtzigjährigen Eigentümer...

Renishaw meldet 43,4 Mio. Pfund Gewinn vor Steuern

Das weltweit tätige Maschinenbauunternehmen Renishaw hat seine aktuellen Finanzergebnisse von 30. Juni 2020 bis zum 31. Dezember 2020 veröffentlicht. Von den Zahlen geht hervor,...

Nach Brexit: Renishaw weitet Präsenz in der Europäischen Union aus

Der britische Konzern Renishaw verfügt weltweit über 79 Standorte in 37 Ländern und über 4.400 Mitarbeiter. Fertigungsstandorte befinden sich in dem Vereinigten Königreich, Irland,...

Renishaw meldet 2020 Gewinn trotz Umsatzrückgang durch COVID-19

Das britische Maschinenbauunternehmen und Hersteller von 3D-Metalldruckern Renishaw hat trotz der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf seine Einnahmen für das Gesamtjahr einen Gewinn vor Steuern...

Renishaw bringt eine neue Version der 3D-Modellierungssoftware FixtureBuilder auf den Markt

Das britische Maschinenbauunternehmen Renishaw hat die Veröffentlichung von FixtureBuilder 8.0 angekündigt, der neuesten Version der 3D-Software des Unternehmens zur Modellierung von Werkstücken. Wie das Unternehmen...

Renishaw fährt Produktion von Komponenten für Beatmungsgeräte hoch

Im Rahmen der derzeitigen landesweiten Bemühungen, das britische Gesundheitssystem (NHS) im Kampf gegen Covid-19 zu unterstützten, hat Renishaw, ein global operierendes Technologieunternehmen mit Hauptsitz...

Metall 3D-Druck: Renishaw hilft beim Bau von Teilen für Meeresturbinen

Der britische Metall-3D-Druckerhersteller Renishaw hat in Zusammenarbeit mit dem Nova Scotia Community College (NSCC) in Kanada die Herstellung von zwei Teilen für Meeresturbinen mit...

Renishaw RenAM 500E

Das RenAM500E ist Renishaws das Forschungssystem („E“ steht für Explorer). Es wurde entwickelt, um Mehrwert für Anwender zu schaffen, die eine sichere Ausgangsbasis für die Entwicklung eigener AM-Fähigkeiten und Kenntnisse wünschen. Die Erweiterungsfähigkeit durch zusätzliche Sensoren und Funktionen ermöglicht außerdem den Einsatz in erweiterten Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Renishaw RenAM 500S

RenAM 500S ist Teil von Renishaws RenAM 500 Baureihe additiver Fertigungsmaschinen. Es wurde speziell für den Aufbau von Metallkomponenten in einer Fertigungsumgebung konzipiert. RenAM 500S kann auf einfache Weise auf ein Vier-Lasersystem umgerüstet werden, um von einer höheren Bau-Stückzahl zu profitieren und gleichzeitig die Teilequalität bei erhöhter Produktivität und niedrigeren Kosten zu halten. RenAM 500S verfügt über eine automatische Pulverhandhabungseinrichtung, die einen durchgängigen Bauprozess ermöglicht, die Bedienzeit reduziert und einen hohen Grad an Systemsicherheit gewährleistet.

Renishaw RenAM 500Q

RenAM 500Q ist Renishaw's Multilaser-AM-System. Es verfügt über vier 500 W Hochleistungslaser, die alle gleichzeitig Zugang zur gesamten Pulverbettoberfläche haben. RenAM 500Q erreicht eine deutlich höhere Bauanzahl, mit einer erheblich besseren Produktivität und weniger Kosten pro Teil. RenAM 500Q verfügt über eine automatische Pulverhandhabungseinrichtung, die einen durchgängigen Bauprozess ermöglicht, die Bedienzeit reduziert und einen hohen Grad an Systemsicherheit gewährleistet.

Sinkender Umsatz bei Renishaw im Jahr 2019

Der britische Werkzeugspezialist und Metall 3D-Drucker-Hersteller Renishaw hat seine hat Finanzdaten zum zweiten Halbjahr für 2019 veröffentlicht. Der Umsatz für diesen Zeitraum belief sich...

BAE Systems und Renishaw entwickeln gemeinsam AM-Lösungen für Luft- und Raumfahrt

Das britische Rüüstungsunternehmen BAE Systems und der 3D-Druck-Spezialist Renishaw haben eine Partnerschaft geschlossen. In dem Memorandum of Understanding (MoU), welches die beiden Unternehmen unterzeichnet...

Renishaw präsentiert einen stimmigen Prozess für die additive Fertigung auf der Formnext 2019

Renishaw, das weltweit operierende Engineering- und Technologieunternehmen, wird auf der Formnext in Frankfurt am Main zeigen, wie verschiedenste Branchen die additive Fertigung (Additive Manufacturing,...

Geschäftsjahr 2019: Renishaw verzeichnet Wachstum in der additiven Fertigung

Das britische Unternehmen Renishaw, das auch für die Herstellung von Metall 3D-Drucker bekannt ist, hat seine vorläufigen Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Der...

Brunel University London verwendete Renishaw RenAM 500Q Multi-Laser für die Formula Student (FS)

Der Metall-AM-Hersteller Renishaw und ein Team der Brunel University London arbeiteten gemeinsam an der Verbesserung des Rennwagens der Universität. Mit Hilfe einer RenAM 500Q-Maschine...

Renishaw AM250

Das Additive Fertigungssystem auf Metallbasis AM250 wurde mittlerweile vom AM400 System abgelöst. Dieses System bietet alle Vorteile der AM250 Plattform, plus ein verbessertes optisches System mit einer Laserleistung von 400 W: Bauvolumen 250 mm × 250 mm × 300 mm, Verschiedene Werkstofftypen können eingesetzt werden, Abgeschlossene Pulverüberlaufbehälter Weitere Informationen zu dem 3D-Drucker finden Sie hier

Renishaw AM400

Das additive Fertigungssystem auf Metallbasis AM 400 von Renishaw wurde mittlerweile durch das RenAM 500E System, welches alle Vorteile der AM 400 Plattform bietet, ersetzt. Das Renishaw AM 400 verfügt über die neuesten System-Updates einschließlich eines größeren SafeChange™ Sicherheitswechselfilters, verbesserter Software zur optischen Kontrolle, neuer Gasstrom- und Fensterschutzsysteme sowie über ein neues 400 W Optiksystem für einen kleineren Strahldurchmesser von 70 µm. Das Bauvolumen des Systems beträgt 250 mm × 250 mm × 300 mm. Die bestehenden 200 Watt Materialdateien für das AM250 System können direkt auf das AM 400 System übertragen werden. Die AM 400 Anlage ist mit den Funktionen der bestehenden AM250 ausgerüstet - offene Materialparameter, kleine Stellfläche, in seiner Klasse führende Schutzgasatmosphäre, einem geringen Gasverbrauch sowie dem zusätzlichen Vorteil des standardmäßigen PlusPac Upgrades. Weitere Informationen zu dem 3D-Drucker finden Sie hier

Populäre Artikel

Empfehlungen

X
X