Home 3D-Drucker Die wichtigsten Metall 3D-Drucker Hersteller 2020

Die wichtigsten Metall 3D-Drucker Hersteller 2020

3D-Druck mit Metall ist ein großer Wachstumsmarkt. Aus diesem Grund wollen wir neben unserer allgemeinen Hersteller-Übersicht auch eine spezialisierte Liste mit den wichtigsten Metall 3D-Drucker Hersteller präsentieren.

Die Liste ist alphabetisch sortiert. Neben dem Firmennamen haben wir auch eine kurze Erklärung zu den jeweiligen Hersteller veröffentlicht. Außerdem gibt es für jedes Unternehmen einen Button, der zu weiterführende Artikel führt, die auf 3Druck.com veröffentlicht wurden. Weitere Erklärungen zu den jeweiligen Verfahren, erfährt man hier.

Es werden nur Hersteller aufgeführt, die schon aktiv Metall-3D-Drucker verkaufen. So hat zum Beispiel HP und auch Stratasys Systeme für die additive Fertigung von Metallen vorgestellt, aber diese sind noch nicht auf dem Markt.

wdt_ID Logo Firma Land Gründung Info Artikel
1 GE Additive USA 2016 Das Unternehmen wurde zwar erst 2016 gegründet, aber gehört zum Mischkonzern General Electric. In GE Additive werden die 3D-Druck-Lösungen des Konzerns zusammengefasst. In diesem Jahr wurden auch 75% des deutschen 3D-Drucker-Herstellers Concept Laser und 76% von Arcam AB übernommen. Beide Unternehmen sind auf die additive Fertigung mit Metall, Selective Laser Melting (SLM) sowie Electron Beam Melting (EBM), spezialisiert.
2 Additive Industries Niederlande 2012 Das Unternehmen wurde 2012 gegründet. Das erste additive Fertigungssystem, MetalFAB1, veröffentlichte Additive Industries 2015. Hierbei wird auf "Metal Laser Beam Powder Bed Fusion" Technologie gesetzt.
3 Aspect Japan 1996 Das Unternehmen begann als Dienstleister. 10 Jahre später begann Aspect mit eigener Hardware und 2011 wurden die ersten additiven Systeme angeboten. Das Unternehmen bietet AM-Systeme an, die Metalle verarbeiten. Hier wird auf ein Powder Bed Fusion Verfahren gesetzt.
4 Desktop Metal USA 2015 Das Startup wurde 2015 mit dem Fokus auf 3D-Druck mit Metallen gegründet. Desktop Metal setzt hierbei primär auf das Binder Jetting Verfahren. Firmen wie Stratasys, GE Ventures, BMW, Ford und Google Ventures investierten in Desktop Metal. Dadurch stieg die Bewertung der Firma auf über 1 Mrd. Euro.
5 EOS Deutschland 1989 EOS ist eines der führenden Unternehmen der Lasersintertechnologie. Die Firma ist weltweit vertreten und wurde schon 1989 gegründet. Neben Metall-Systeme hat EOS auch Systeme für Kunststoffe im Angebot.
6 ExOne USA 2005 ExOne setzt wie auch andere Unternehmen auf Binder Jetting Technologie um Materialien zu verarbeiten. Die Systeme des börsennotierte Unternehmen können Metalle sowie auch Quarzsand und Keramik verarbeiten.
7 Farsoon China 2009 Das 2009 gegründete Unternehmen konzentrierte sich auf industrielle Lösungen für den 3D-Druck mit Kunststoffen. 2017 folgte die erste Maschine für den industriellen 3D-Druck mit Metallen (Metal Laser Sintering). Es folgte auch eine Partnerschaft mit Oerlikon um Lösungen im Metallbereich zu realisieren.
8 Markforged USA 2013 Das Unternehmen wurde 2013 gegründet. Im Jahr 2017 veröffentlichte Markforged mit Metal X das erste AM-System für Metalle. Das Unternehmen setzt auf die Atomic Diffusion Additive Manufacturing (ADAM) Technologie. Hierbei wird Druckmaterial, das aus Kunststoff, Wachs und einem Metallpulver besteht, im FDM-Verfahren gedruckt. In weiteren Schritten werden Wachs sowie Kunststoff entfernt.
9 Optomec USA 1997 Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und setzt bei der additiven Fertigung von Metallen auf die sogenannte Laser Engineered Net Shaping (LENS) Technologie. Hierbei werden Objekte aus metallischen Pulver unter dem Einsatz von Laser erstellt.
10 Renishaw UK 1973 Das britische Unternehmen wurde schon 1973 gegründet und beschäftigt sich nun schon seit einigen Jahren intensiv mit der additiven fertigung von Metallen. Rensihaw setzt bei der Fertigung auf Metallpulverbett-Schmelztechnologien.
Gründung

Wurde ein Hersteller vergessen? Sie können uns gerne über weitere Hersteller informieren, die wir auf die Liste setzen sollen.

Letztes Update: 08. Januar 2020

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.