Die populärsten Artikel über 3D-Druck 2020

    In diesem Jahr wurden auf 3Druck.com über 1.500 Artikel zu dem Thema der additiven Fertigung veröffentlicht. Wir haben damit ein breites Spektrum abgedeckt. Sei es über die Industrie, über neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder dem Maker-Bereich. Auch die Corona-Krise war ein wichtiger Aspekt in unserer Berichterstattung.

    In diesem Jahr haben wir schon die beliebtesten Dienstleister, Händler, Maker-3D-Druck und Professional-3D-Drucker publiziert. Zum Abschluss von 2020 präsentieren wir die populärsten Artikel auf unserer Plattform.

    1. Aldi Nord und Aldi Süd bieten Bresser 3D-Drucker an

    Der populärste Artikel auf 3Druck.com im Jahr 2020 zeigt die grundsätzliche Aufmerksamkeit für das Thema 3D-Druck. Unser Bericht über das Einsteiger-Modell Bresser, welches beim Discounter Aldi angeboten wurde, sorgte für viele Interessierte.

    2. Eigenes 3D-Druck-Filament für 1,5 Euro pro Spule produzieren

    In einem Beitrag haben wir einen Maker vorgestellt, der selbst Filament für den 3D-Druck herstellt. Für das selbst entwickelte Gerät, welches ABS-Filament herstellt, hat er eine Video-Anleitung veröffentlicht.

    3. Amazon-Eigenmarke Eono bietet 3D-Drucker-Filament an

    Der Online-Gigant Amazon bietet immer mehr Produkte unter eigenen Labels an. Mit der Eigenmarke Eono hat der Online-Händler in diesem Jahr 3D-Drucker-Filament ins Portfolio aufgenommen.

    4. Kampf gegen Corona: 3D-gedruckte antimikrobielle Masken

    Die Corona-Krise war natürlich auch in der 3D-Druck-Welt ein großes Thema. In einer Sonderkategorie haben wir in diesem Jahr mit über 140 Artikel über die Pandemie berichtet. Der beliebteste Artikel in dieser Reihe beschäftigt sich mit einer 3D-gedruckten Maske. Viele weitere Beiträge über das Thema Corona schafften Top-Platzierungen. Wie zum Beispiel Berichte über Faceshields oder auch Open-Source-Beatmungsgeräte.

    5. 3DOptimizer: Software für die Optimierung von FDM-Drucke vorgestellt

    3DOptimizer ist ein neues Software-Tool zur Entwicklung von 3D-Druckeinstellungen. Das neue Werkzeug soll dabei helfen Drucke zu optimieren. Durch die Beseitigung von falschen Druckeinstellungen sollen fehlgeschlagene Drucke und schlechte Ergebnisse verhindert werden.

    6. Open-Source-Schleifmaschine senkt Kosten für Pellet-3D-Druck

    Im Juli stellten wir eine Open-Source-Hardware von Dr. Pearce vor. Mit dieser Open-Source-Schleifmaschine können Anwender eine Präzisions-Kompressionsschnecke für die Herstellung von Pellet-3D-Druck-Material zu geringen Kosten produzieren.

    7. Neues iPad Pro bekommt LiDAR 3D-Scanner

    Apple stellte in 2020 sein neues iPad Pro mit einem LiDAR 3D-Scanner vor. Im Laufe des Jahres wurden auch die neuen iPhones mit solchen 3D-Scannern präsentiert. Über Apps, die schon auf die neue Hardware setzen, haben wir hier berichtet.

    8. Miele-Zubehör aus dem 3D-Drucker

    Das deutsche Unternehmen Miele hat mit 3D4U eine Serie von 3D-druckbarem Zubehör vorgestellt. Es wurden zehn Objekte auf der Plattform Thingiverse kostenlos zum Download angeboten. Darunter Küchenhelfer, Staubsauger-Zubehör und Nützliches für Heimwerker. Einige Modelle sind durch eigene Motive und Parameter individualisierbar.

    9. SQ4D 3D-druckt 175 Quadratmeter Haus in 48 Stunden

    3D-Druck von Häusern war auch im Jahr 2020 ein populäres Thema. Im Januar berichteten wir von dem Unternehmen SQ4D, ein Ableger des in New York ansässigen S-Squared 3D Printers (SQ3D), welches den Bau eines neuen Gebäudes abgeschlossen hat. Im September haben wir auch eine Liste mit Anbietern in diesem Bereich erstellt.

    10. CR-6 SE: Creality präsentiert neuen 3D-Drucker bei Kickstarter

    Im Mai hat der chinesische Hersteller Creality seinen 3D-Drucker CR-6 SE auf der Plattform Kickstarter angekündigt. Der CR-6 SE war der erste 3D-Drucker des chinesischen Herstellers, der über eine Crowdfunding-Kampagne präsentiert wurde. Insgesamt konnte der Hersteller über 3,5 Millionen Euro sammeln.

    Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
    Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.